Willkommen in Ost-Brandenburg
Der Nachrichten andere Seite
Ukraine

Links:

Regionen
Eisenhüttenstadt
Schwielochsee
Neuzelle
Spreewald

Naturpark Schlaubetal
Landschaft
Findlingspark
Geologischer Lehrpfad
Runen

Gastronomie

Übernachten

Unternehmen

Service

Ausflugstipps

Kontakt

Impressum



copyright: JP 2017

 

Ukraine im Umbruch Warum die Krim für Russland so wichtig ist:
Eigentlich hat Chruschtschow 1954 die Halbinsel der Ukraine geschenkt. Doch viele Russen haben nie akzeptiert, dass die Krim zu einem anderen Staat gehört. Für Putin geht es um einen strategischen Militärstützpunkt und Die Ukraine war nicht gewillt, den dazu geschlossenen Staatsvertrag zu verlängern.
So war es doch nur logisch, dass Russland nach dem von den USA geführten Putsch gegen den legitimen ukrainischen Präsidenten Janukowitsch etwas unter- nehmen musste, um seine Interessen am Schwarzen Meer - u.a. die Marinebasis in Sewastopol zu sichern.
Trotz aller in die Welt gesetzten Lügen: Die Bewohner

der Krim haben rechtmäßig gewählt: Sie wollen Russland angehören, statt sich der jetzigen völkerrechts- widrig an die Macht gekommenen und korrupten Regierung der Ukraine zu unterwerfen und sich in einen Krieg hinein ziehen zu lassen, der von diesem korrupten Regime zusammen mit der NATO geschürt wird.
 

Nachrichten aus einem Land, das Opfer amerikanischer Machtinteressen wurde

 
1.2.17 Merkel trifft Kriegsverbrecher  Poroschenko - Poroschenko befiehlt Krieg:

"Stoisch vorgedrungen": Ukrainisches Verteidigungsministerium gesteht Offensive im Donbass
Der Vize-Verteidigungsminister der Ukraine, Igor Pawlowskij, hat eingeräumt, dass die Streitkräfte des Landes Offensivaktionen im Donbass durchführen. "Mit heutigem Stand sind unsere Jungs Meter für Meter, Schritt für Schritt, bei jeder Gelegenheit stoisch vorgedrungen", kommentierte er zum Militäreinsatz in der Stadt Awdijiwka. Dabei verweigerte Pawlowskij eine Antwort auf die Frage nach dem Abzug schwerer Waffen von der Kontaktlinie im Donbass gemäß den Forderungen des Minsker Abkommens. 

Kiew gesteht Angriffe im Donbass
Der Vize-Verteidigungsminister der Ukraine, Igor Pawlowski, hat laut Medienberichten faktisch zugegeben, dass die Streitkräfte des Landes im Donbass Angriffshandlungen unternehmen

Poroschenko befahl Angriff auf Donbass-Region – Donezk-Chef
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat persönlich den Befehl zum Angriff auf Stellungen der Volksmilizen im Donbass gegeben, als ihm das Fiasko seiner Politik klar wurde. Dies sagte das Oberhaupt der selbsterklärten Volksrepublik Donezk, Alexander Sachartschenko, Medienberichten zufolge bei einem Besuch an der Frontlinie bei Awdejewka.
4.3.16

UN-Bericht sieht Menschenrechtsverletzungen während Krim-Blockade und fordert von Kiew Konsequenzen
Quelle: Reuters
Das Büro des Hohen UN-Kommissars für Menschenrechte (UNHCHR) hat Kiew aufgerufen, die Menschenrechtsverletzungen zu untersuchen, die während der sogenannten „Krim-Blockade“ begangen worden sein sollen. Diese Empfehlung steht im kürzlich in Genf veröffentlichten 13. UN-Bericht über die "Lage der bürgerlichen Freiheiten in der Ukraine". 

4.3.16

Washington gibt keine Details über Zusammenarbeit mit niederländischen Ermittlern zu MH-17 frei
Quelle: Reuters © Antonio Bronic
Das US-Außenministerium lehnt es ab, Auskunft darüber zu geben, welche Informationen in der MH-17-Untersuchung Washington mit den niederländischen Behörden geteilt haben könnte. Niederländische Parlamentarier kritisieren das Fehlen von Beweisen, die die USA zu besitzen vorgaben.

12.2.16

CIA-Veteran: Größter Fehler der Amerikaner ist, dass sie nichts von der Geschichte Russlands wissen
Quelle: Reuters
CIA-Veteran Ray McGovern glaubt, dass man in den USA die Geschichte Russlands völlig ver- kenne, und dass dies der strategische Hauptfehler Washingtons bei der Gestaltung seiner Be- ziehungen zu Moskau sei. Auf der Basis seiner 30-jährigen Erfahrung beim CIA kommentiert McGovern die Ereignisse in der Ukraine und in Syrien, inklusive der US-Involvierung beim Ab- schuss der Su-24 durch die Türkei, sowie die Politik des US-Präsidenten Barack Obama und des russischen Staatschefs Waldimir Putin.



Foto-Pahn

Was gleichgeschaltete deutsche Medien verschweigen erfahren Sie hier:

Russia Today - deutsche Plattform

Sputniknews - deutsche Plattform

Junge Welt
Sie lügen wie gedruckt - wir drucken wie sie lügen!

  Neues aus der Wissensmanufaktur

Deutsche Wirtschafts-Nachrichten

 

In Memoriam:
Deutsche Demokratische Republik
7.10.1949-2.10.1990

DDR-
Wirtschaftsvernichterin
Treuhand

 BRD

Europäische Union
NATO
Russland
Ukraine-Krise
Iran
Israel